Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Tuschestift Tachikawa New Nip School | Farbe Schwarz ArtNr.: 12

Hochwertiger Fineliner mit austauschbaren Patronen.

×
  • Tuschestift Tachikawa New Nip School | Farbe Schwarz
Lieferzeit: 1 - 5 Tage
Gewicht: 0.1 kg
Sofort lieferbar

Tuschestift Tachikawa New Nip School | Farbe Schwarz

Japanischer Tuschestift.

Diese Version des Tachikawa Stiftes "Fine point Manga Illustratio Pen" ist besonders fein, laut Hersteller hat er eine Stärke von 0.2mm.
 
Ihr ersteht einen Stift mit 1 Patrone schwarzer Tusche.
 
Die Tusche ist pigmentiert, wasserresistent (nicht 100% wasserfest), lichtecht und schnelltrocknend.
 
 
Hinweis für die Benutzung/Austauschen der Patrone:
 
- Kappe abnehmen und den oberen Stiftteil mit der Feder festhalten
 
- unteren Stiftteil nach Links drehen (so wie es auch auf dem Stift aufgedruckt ist)
 
- Patrone in den oberen Teil andrücken, nun die Patronen zusammendrücken damit Tusche in die Federkappe gelangen kann (evtl. wiederholen), durch den transparenten Stiftkörper seht ihr die Tusche, sobald sie einfließt
 
- nach der Benutzung  den Stift mit einem trockenen Taschentuch säubern

- der Stift sollte regelmäßig benutzt werden, bei einer längeren "Liegezeit" kann es vorkommen, dass der Stift eintrocknet und danach unbrauchbar ist

 

Das Handling des Stiftes ist etwas komplizierter, dafür überzeugt er aber bei der Benutzung durch sein super Führung und einen 1A Tintenfluß.

 

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
schreibt
Ich hatte mir auf der Suche nach einer Alternative für "klassische" Feder den Liner bestellt(vor ca. 6 Monaten) und war positiv überrascht. Von allen Schreibgeräten in meinen Besitz kommt der Stricht am nächsten an die Art, wie ein G-Pen den hinterlässt. Je nach Druck bekommt Man tatsächlich dickere oder dünnere Linien hin. Ich hätte, um ehrlich zu sein, nicht gedacht, dass es so gut funktionieren würde.
Ich würde nur empfehlen den Liner zum einen waagerecht zu lagern, zum anderen mindestens 1 Mal die Woche ein Paar Linien damit zu ziehen. Die Tusche in der Patrone scheint recht dickflüssig zu sein, nicht dass die Spitze eintrocknet und verstopft.
Insgesamt würde ich sagen ruhig zugreifen und ausprobieren, aber ordentlich lagern.
schreibt
Es braucht schon einen leichten Kraftaufwand, um die Patrone reinzusetzen und es dauert vielleicht auch ein4e Minute, bis die Tinte flißet, aber eigentlich ist der Stift seeehr leicht zu bedienen. Ich hatte keine Probleme. Und außerdem sehen die Striche wunderschön aus. Ich bin sehr zufrieden und kann diesen Stift als Alternative zur Feder nur wärmstens empfehlen.
schreibt
Also ich persoenlich liebe diesen Stift!
Mit ihm kann ich besser zeichnen als mit der dauernd tropfende oder ungleichmaessig laufende feder.

allerdings habe ich auch die probleme mit dem patronen einsetzen.
ich werde es nochmals probieren.
aber bis auf dieses kleine manko ist es eine ausgezeichnete alternative zur feder!
schreibt
Kleines Update unseres Tachikawa Tests, nach 5 Tagen funktioniert der Stift noch immer einwandfrei und ohne Probleme, wir konnten bei der Benutzung keine Probleme feststellen. Auch nach 5 Tagen ist nichts verklumpt.

@ Jasmin bitte schau einmal nach ob die Patrone auch richtig eingelegt ist bzw. ob der Tintenfluß funktioniert. Falls du weitere Fragen hast, schreib uns bitte und wir helfen dir umgehend per E-Mail weiter.
schreibt
Eure Kritik mit dem Öffnen & Zusammenbau ist berechtigt, wir haben uns hingesetzt, den Stift zusammengebaut und eine neue Anleitung in den Artikeltext eingebaut. So sollte es keine Probleme mehr mit dem Zusammenbau geben. Wir testen nun wie lange der Stift unbenutzt funktioniert bzw. ob Eure Kritik wegen der Funktionalität berechtigt ist. Wir haben viele zufriedene Kunden mit dem Stift, die Verkaufszahlen sprechen für sich (auch solche die immer wieder nur die Patronen nachbestellen, also läuft dort der Stift prima). Aber wir möchten natürlich das jeder Kunde zufrieden ist und gehen der Sache nach, ein Update wird es dann hier beim Artikel geben!
schreibt
Ich komme leider auch nicht mit diesem Stift klar. Das Öffnen und zusammenbauen des Stiftes erfordert einiges an Übung und durch die echte Tusche trocknet der Stift sehr schnell ein und funktioniert dann nicht mehr richtig. Dann lieber richtige Feder und Tusche.
schreibt
Man braucht ewig um den stift erstmal zu öffnen weil man die öffnung nur schwer findet.
Und dann funktioniert der stift auch nur wenn man glück hat..
War bei mir ein absoluter fehlkauf D:
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten